· 

Mit dem Reisevirus angesteckt

Herzlich Willkommen zu meinem Reise- und Fotoblog


Schon als Teenager erkundete ich mit meinem Töffli (Mofa) die nähere und weitere Umgebung. Von Natur aus neugierig, nahm und nimmt es mich bis heute Wunder, was sich hinter der nächsten Kurve versteckt.
In den 80er Jahren bereiste  ich Europa mit dem Interrail Abo von Nord nach Süd (vom Nordkapp bis Portugal) und von Ost nach West (von der Bretagne bis Istanbul).
Zwei Fahrradtouren ergänzten die verschiedenen Interrail Trips. In guter Erinnerung ist die Velotour nach London - gerade mal in einem Alter von 15 Jahren...
1991 folgte die erste grosse Weltreise, die unter anderem nach Neuseeland, Indonesien, Thailand und China führte: Es war die klassische "Banana Pancake" Route in Asien.
Ich war definitiv mit dem Reisevirus infisziert!

Ich kam aber auch völlig krank wieder nach Hause: Abgesehen von den üblichen Magen-Darm-Problemen, gaben mir zwei Typhus Erkrankungen in Sumatra (Indonesien) und Guilin (China) den Rest.
Dies sollte mich jedoch nicht davon abhalten, mich schon bald an die Planung der nächsten Reise zu wagen: Mit der Transsib von Moskau nach Peking; dort sollte ich jedoch nie ankommen... dazu später mehr...

Rückblick und Ausblick als Backpacker


Mit diesem Blog möchte ich einerseits Aktuelles zu meinen Reisen posten, aber auch immer wieder kleine Erlebnisse aus längst vergangenen Reisen zum Besten geben.
Reisen und Fotografieren sind für mich wie Zwillinge: Besser kann man zwei Hobbys gar nicht kombinieren.
Tipps, Tricks und Tests zur (Reise-) Fotografie ergänzen diese Page.
Mit einem kritischen Aussenblick hinterfrage ich das Phänomen der "Backpacker", die ja für sich in Anspruch nehmen, die "richtigen" Reisenden zu sein...

 



Infizierend

China, Dali, 1991


Meine erste Weltreise führte 1991 unter anderem nach China.
Damals fand das Reisen noch ohne Internet und Smartphone statt. Informationsquellen waren einzig der Lonely Planet und die News von anderen Backpackern.
Dieses "Buschtelefon" stirbt leider je länger je mehr aus. Im Gemeinschaftsraum starren die meisten apathisch auf ihr Handy...

Faszinierend

Chile, Altiplano, 2009


Mit 40 Jahren fand bei mir eine Zäsur statt. Langsam konnte ich es mir finanziell leisten, auch teurere Reisen zu unternehmen: Die Antarktis stand auf dem Programm. Anschliessend bereiste ich Chile, Bolivien und Peru.
Eine Zäsur brachte auch die Wahl der Unterkunft: Nächtigte ich normalerweise in Dorms (Mehrbettzimmer), zog ich nun ein Einzelzimmer vor: Vom Backpacker zum Flashpacker.

Imponierend

Äthiopien, Vulkan Erta Ale, 2015


Meine Faszination für den Vulkanismus ist ungebrochen: Wer einmal einen Vulkanausbruch miterlebt oder nachts neben einem Lavastrom gestanden hat, wird süchtig danach, diesen "Kick" zu wiederholen.


Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.