Goldene Lärchen im Engadin fotografieren

Palpuognasee bei Bergün
Palpuognasee bei Bergün

Die goldenen Lärchen im Engadin (und Wallis) ziehen Fotografen im Herbst geradezu magisch an. Den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, ist Teil des Spiels mit der Natur.

Die Lärche verliert meines Wissen als einziger Nadelbaum seine Nadeln. Im Herbst findet eine regelrechte Farbexplosion statt: Goldgelb präsentieren sich die Bäume in ihrem Herbstkleid.
In der Regel sind die Farben zwischen der zweiten und vierten Oktoberwoche am schönsten, was je nach Höhenstufe und Wetter unterschiedlich ist.
Das Zeitfenster mit dem intensivsten Goldgelb ist jeweils nur einige Tage offen: Vorher haben die Nadeln noch einen leichten Grünton, nachher kippt die Farbe schnell ins Bräunliche und die Nadeln fallen ab.


Wie finde ich den richtigen Zeitpunkt?

  • Webcams sind eine gute Möglichkeit, um sich über den Fortschritt der Verfärbung zu informiren. Dabei benutze ich immer Camscollection.ch  Auf dieser Webseite sind über 3000 Webcams verlinkt. Dabei kann man nach Kanton und z.B. Thema "Berge" suchen. Empfehlenswert!
  • Auf sozialen Medien (Facebook, Instagram etc.) verfolge ich diverse Fotografen/Fotografengruppen: Sobald dort die ersten Lärchenfotos auftauchen, geht's an die Planung: Wettervorhersage der folgenden Tage checken, ev. Ferientag einziehen etc. Eine gute Quelle ist dabei auf Facebook die Gruppe "Fotografen Schweiz".
  • Ein beliebter Fotospot ist der Saoseo See im Puschlav. Die Saoseo Hütte liegt nur 20 Minuten vom See entfernt. Die Hüttencrew gibt gerne über den Stand der Verfärbung Auskunft.
Palpuognasee bei Bergün
Palpuognasee bei Bergün

Die perfekte Uhrzeit

Generell kann man bei der Landschaftsfotografie sagen, dass zum Sonnenauf- und Sonnenuntergang das Licht ideal ist. Die tiefstehende Sonne bringt die goldgelben Nadeln zum Leuchten.
Die beiden oberen Bilder wurden am 16. Oktobber 2017 beim Palpuogna See/Bergün gemacht.
Obwohl ich schon morgens um 6.30 Uhr mit Kamera und Stativ bereit war, entstanden die besten Bilder erst gegen Mittag. Die tiefstehende Sonne hatte lange, bis sie über den Bergrücken im Hintergrund hervorkam. Um 14 Uhr versank der See auch schon wieder im Schatten.
Also keine Regel ohne Ausnahme: Bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang auch immer die Jahreszeit berücksichtigen.
Ein gutes Planungsapp für den Sonnenstand, Mondauf- und Monduntergang ist Photopills.

Palpuognasee bei Bergün
Palpuognasee bei Bergün
mehr lesen 0 Kommentare

Workshop: Mit Fotos Geld verdienen

Deine Fotos und Videos zu Geld machen?
In einem Tagesworkshop zeige ich dir Schritt für Schritt auf, wie das funktioniert.

  • Du bist Globetrotter?
  • Fotografie ist deine Leidenschaft?
  • Auf deinen Festplatten "verstauben" die Pics als totes Kapitel?
  • Du bist digitaler Nomade (DNX)?
  • Orts- und zeitunabhängiges Arbeiten ist dein Traum?
  • Einem Nebeneinkommen gegenüber bist du nicht abgeneigt?

Wenn du mindestens drei dieser Fragen mit Ja beantworten kannst, bist du in meinem Tagesworkshop haargenau richtig!

Termine und Infos unter folgendem Link:

0 Kommentare

Lost Places, Urbex: Standseilbahn F., NW

Stillgelegt

Die Standseilbahn F. in NW hat die besten Tage hinter sich. Nach einem Steinschlag auf das Trasse wurde die Bahn 2005 stillgelegt. Rentiert hat sie die letzten Jahre schon lange nicht mehr. Als Kind bin ich oft mit der Bahn gefahren. Es war immer ein Highlight, da die Bahn sehr steil den Berg hochfuhr und der Ausblick auf den See schlicht umwerfend war.
Erstaunlicherweise wurde die Bahn bis jetzt von Vandalen verschont.


0 Kommentare

Lost Places, Urbex: Hotel M. UR

Der alte Charme vergangener Tage

Hotel M. im Kanton Uri verlottert seit Jahren. Es ist aber immer noch der alte Charme vergangener Tage sichtbar. Das Untergeschoss ist stark einsturzgefährdet.


0 Kommentare

Alles Gute im neuen Jahr!

In diesem Sinne wünsche ich allen ein "reisefreudiges" und erfolgreiches neues Jahr!

0 Kommentare