Myanmar 2006 - vor dem grossen "Hype"

Shwezigon Pagode in Bagan
Shwezigon Pagode in Bagan

Im vorhergehenden Blogbeitrag habe ich kurz über meine bevorstehende Reise nach Malaysia und Myanmar berichtet. Nach dem Schreiben der Zeilen packte mich die Lust, in meinem Fotoarchiv zu wühlen. 2006 bereiste ich Myanmar mit einer analogen Spiegelreflexkamera sowie einer kleinen Digitalkamera mit "sagenhaften" 5 Mpix Auflösung.
Beim Betrachten der Pix schwelgte ich in Erinnerungen an eine grossartige Reise. Doch seht selbst...

2006 bereiste ich wieder einmal Südostasien. Damals standen Laos, Kambodscha und Myanmar auf dem Programm. Von den drei Ländern war Myanmar der Überflieger.
In Vang Vieng (Laos) herrschten schon Partyzustände schlimmer als auf gewissen thailändischen Inseln... und der Eintrittspreis in die Tempelanlage von Angkor Wat riss ein riesiges Loch in meine Reisekasse.
Myanmar kam also gerade richtig.
Auf dieser Reise benutze ich zum letzten Mal ein Spiegelreflexkamera mit Diafilm. Statt eines Reservegehäuses nahm ich zum ersten Mal eine kleine Canon Digitalkamera mit. Sie war quasi mein Backup.
(Bildbeschrieb beim Anklicken der Pix).

 

0 Kommentare

Malaysia - Thailand - Myanmar

Meine nächste Reise im Dezember 2017 und Januar 2018 geht nach Malaysia und Myanmar. Thailand wird nur gestreift.
Myanmar bereiste ich 2006 noch vor dem aktuellen Hype - ich bin gespannt, ob das Land in Anbetracht der Touristenmassen seine Ursprünglichkeit  bewahren konnte.

Malaysia ist seit fast 20 Jahren auf meiner bucket list; nie hat es zeitlich oder von der Reiseplanung her geklappt. Da im Dezember der Nordostmonsum weht, beschränke ich mich auf den westlichen Teil der Halbinsel, die im Regenschatten liegt. Ost-Malaysia mit Borneo spare ich mir für später auf.
Obwohl ich schon ein halbes Dutzend Mal in Thailand war, ist der Süden immer noch ein weisser Fleck. Ganz im Südosten ist die politische Situation immer noch instabil und ich werde daher einen grossen Bogen darum machen.

2006 bereiste ich Myanmar - das war damals noch ein richtiges Abenteuer. Keine ATMs, keine Vertretung der Botschaft, Geldwechsel nachts in Yangon bei der Sule Pagode (der Wechselkurs war um den Faktor 8 besser als bei einer Bank!), kein Wifi, kaum verfügbares und ganz laaangsames Internet etc.
Diese Reise ist mir bis heute in bester Erinnerung. Es hatte einfach alles gepasst. In Bagan war ich einer von einem knappen Dutzend Backpacker - und heute sind dort tausende von Touris unterwegs.
Dennoch möchte ich wieder einmal nach Myanmar - mich nimmt es einfach wunder, wie sich das Land jetzt verändert hat.
2006 war aus fotografischer Sicht ein Wendepunkt. Die letzte Reise, die ich analog mit Diafilme dokumentiert habe. Gleichzeitig hatte ich zum ersten Mal eine kleine Canon Digitalkamera dabei.
Ich möchte einige bereiste Orte von 2006 wieder aufsuchen und genau die gleiche Aufnahme nachstellen; quasi ein damals-heute-Bild.
Mittlerweile sind auch einige Landübergänge zwischen Thailand und Myanmar offen - erst jetzt lässt sich diese Reise so planen. Eigentlich hatte ich die Route schon 2006 so im Kopf.

Die Karte mit meiner Reiseplanung gestalte ich jeweils mit der Software MapCreator 3.

0 Kommentare

Sri Lanka & Bangladesh - zwei Perlen Asiens

Sri Lanka und Bangladesh waren schlicht der Hammer! Obwohl die beiden Länder nur gerade zwei Flugstunden trennt, könnten sie gegensätzlicher nicht sein.

Nach meiner heftigen Grippe konnte ich mit einigen Tagen Verspätung doch noch abreisen. Ich war aber sehr geschwächt und als ich im Zug zum Flughafen sass, kam nicht so richtige Freude auf... das sollte sich bald ändern!

 

Sri Lanka

Gemüsehändler im Süden Sri Lankas

An Sri Lanka hatte ich ehrlich gesagt keine grossen Erwartungen. Ich sollte mich täuschen.
Auf meiner Reise beschränkte ich mich auf's Hochland und den einen oder anderen Abstecher. Sri Lanka ist zum Bereisen ein absolutes "easy-peace" Land. Vergleichbar mit Thailand für Reiseanfänger.
Freundliche, zurückhaltende Menschen und eine wunderbare Landschaft mit einem angenehmen Klima zeichnen dieses Land aus.
Für meinen ersten Besuch habe ich mehr oder weniger das Touriprogramm gemacht: Nach meiner Grippe genau das Richtige. Sich von Ort zu Ort treiben lassen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigen.
Unterkünfte haben tendenziell ein höheres Preisniveau als z.B. in Thailand - dafür sind Bus- und Zugreisen spottbillig.
Glück hatte ich in Colombo: Einen Tag nach meiner Ankuft fand das farbenfrohe Esara Pehareha Festival statt.
In einigen Regionen hat sich eine Backpacker-Kultur mit der entsprechenden Infrastruktur entwickelt: Ella ist ein idealer Ort in den Bergen, um die Seele baumeln zu lassen.


In der Diaschau einige Impressionen meiner Reise.

Bangladesh - "The Rocket"

Koloniales Flair auf einem 90-jährigen Raddampfer

Der Raddampfer "Lepcha" auch "The Rocket" genannt, wartet im Hafen von Dhaka auf die Abfahrt.

Weitere Infos unter dem Register "Reiseshows" -> The Rocket (Bangladesh)

0 Kommentare

Bahrain - Sri Lanka - Bangladesh - Indien

Meine nächste Reise im Februar-April führt von Bahrain nach Sri Lanka, Bangladesh und Indien.

Den Norden Indiens hatte ich vor fünf Jahren schon bereist. Sri Lanka und vor allem Bangladesh sind seit Jahren auf meinem Radar.
Der Zeitpunkt sollte passen: Im Süden noch nicht drückend heiss und feucht und der Norden ist nicht mehr klirrend kalt. Man vergisst immer wieder die Tatsache, dass Indien auf der Nordhalbkugel liegt und somit ebenfalls den Winter kennt - vor allem im nördlichen Teil.
In Delhi und Varanasi hatte ich nachts ganz schön gefroren!
Bahrain "sammle" ich ein, da ich ein günstiges Flugticket mit Stopover in Bahrain gefunden habe.
Die Karte mit meiner Reiseplanung gestalte ich jeweils mit der Software MapCreator 3.

Grippe-bedingtes Update

Das Reisegepäck liegt eigentlich bereit

Eine Grippe hat mich in die Knie gezwungen: Ich werde die Abreise verschieben müssen. Flüge über Bahrain sind storniert.
Um nicht Zeit zu verlieren, werde ich dann direkt von Zürich nach Colombo, Sri Lanka fliegen.
Bei der Billig-Airline flypegasus könnte ich problemlos online das Ticket ZRH-BAH stornieren - gegen eine Gebühr versteht sich.
Bei Sri Lanka war das online leider nicht möglich. So musste ich den Support irgendwo in der Pampas anrufen. Der Mitarbeiter sprach noch lausigeres Englisch als ich. Schliesslich verstand er doch noch die beiden Begriffe Cancel und Refund.
Bin ja gespannt, ob in den nächsten zwei Wochen tatsächlich ein Refund auf meiner Kreditkarte eingeht - gleiches gilt auf für flypegasus.

0 Kommentare

Alles Gute im neuen Jahr!

In diesem Sinne wünsche ich allen ein "reisefreudiges" und erfolgreiches neues Jahr!

0 Kommentare